Kinderläden und Nähcafés - in Berlin und Dresden?

Am Wochenende habe ich eine Dienstreise nach Berlin unternommen. Für die Frühjahrs- und Sommerkollektion gab es noch Einiges zu besorgen, und natürlich macht die Berliner Kreativität auch neugierig. Es gibt soooo viel zu sehen in der Hauptstadt!

Zuerst war ich in Mitte unterwegs. Frau Tulpe ist schon ein Klassiker, viele bunte Stoffe im Angebot. Auf Kuschelsweats und Steppstoffe habe ich aber keine Lust mehr... wo bleibt der Frühling?

Weiter nach Friedrichshain - hier gibt es ein ziemlich hippes kleines Nähcafem die kinkibox. Das wollte ich mir schon immer mal ansehen! Der Laden ist in der Tat sehr sehenswert, super schönes Interior, knallbunte blumige Tapeten und Kronleuchter/Bilderrahmen sind mit Kohle direkt auf die weißen Wände gemalt. So etwas habe ich noch nie gesehen, passt aber wunderbar hierher :-). Leider war gerade kein Nähkurs am Laufen sonst wäre ich hier sicherlich noch länger geblieben.

Im Prenzlauer Berg habe ich mich dann einfach durch die Straßen treiben lassen. Die Auswahl war - wie immer - berauschend und ich habe wieder ein neues Lieblingsgeschäft gefunden, das "Goldkind"! Die Website ist sicherlich noch in der Entwicklung, aber der Laden ist wirklich ein Geheimtipp! Kleine feine französische Labels, die Kindermode gut sortiert und präsentiert, ein klares, freundliches Shopdesign und eine wirklich nette Inhaberin :-).

So ein Laden wäre wirklich mein Traum! Nun ja, mal sehen wohin uns die Reise mit internaht in Dresden noch führen wird ;-)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte: Kommentare müssen genehmigt werden, bevor sie veröffentlicht werden.